Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Violoncello

Fachgruppe Streichinstrumente

Das Wort Violoncello stammt aus dem Italienischen und bedeutet eigentlich „kleiner Violone“. Die deutsche Bezeichnung war früher auch Bassgeige oder kleine Bassgeige.

Das Violoncello wird vom Violoncellisten mit einem Bogen gestrichen. Im Gegensatz zur Violine und Viola wird das Instrument (mit dem Hals nach oben) aufrecht zwischen den Beinen gehalten und steht heute meist mit einem ausziehbaren Stachel aus Metall, Holz oder Kunststoff auf dem Boden.

Für Kinder, die das Instrument erlernen, gibt es neben dem normalen 4/4-Violoncello auch Instrumente in kleineren Ausführungen. Die Größen reichen von 1/16 über 1/8 , 1/4 , 1/2, 3/4 bis zum 7/8-Violoncello.

Das Cello findet seine Anwendung vornehmlich in klassischen Orchestern.

Lehrkräfte

Annette Böhmig
Engel-Angelika von Bülow