Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Porträt Oberbürgermeister Dr. h. c. Paul Fuß

Porträt Oberbürgermeister Paul Fuß

Gemalt von Hans Olde d. Älteren
1911

Öl auf Leinwand
86 x 118 cm 

 

Das Porträt hängt
im Ratssaal des Rathauses 

 

Der Porträtierte

Oberbürgermeister Dr. h. c. Paul Fuß
Amtszeit 1890 - 1912 
Biografie 

Der Künstler

Hans Olde d. Ä., geb. 27. April 1855 in Süderau/Holstein, gest. 25. Oktober 1917 in Kassel, beigesetzt in Dänischenhagen.

Olde war zunächst Landwirt und Verwalter eines holsteinischen Gutes.

Von 1879 bis 1884 erwarb er seine künstlerische Ausbildung an der Akademie München, von 1886 bis 1887 studierte er in Paris an der Académie Julian, wo er sich dem Monetschen Impressionismus anschloss.

Er galt als bester unter den Freilichtmalern, schuf bedeutende Porträts und erhielt gelegentlich Aufträge für Monumentalwerke. Von 1887 bis 1892 war er in München tätig, auch ein frühzeitiges Mitglied der dortigen Sezession. Von 1892 bis 1902 lebte und arbeitete er auf Gut Seekamp bei Kiel.

1902 wurde er zum Direktor der Kunstschule Weimar berufen und arbeitete dort eng mit Adolf BrüttHenry van de Velde und Alfred Lichtwark zusammen. Von 1911 bis 1917 leitete er dann die Königliche Kunstakademie Kassel. In beiden Akademien legte er die Grundlagen für ihre Entwicklung zur Hochschule.

Er gehörte zu den Begründern der Schleswig-Holsteinischen Kunstgenossenschaft und des Deutschen Künstlerbundes

Weiterführende Literatur

Literatur zu Oberbürgermeister Dr. Fuß ist dem Link 'Biografie' (vgl. oben) angefügt.

Literatur zu Hans Olde d. Älteren:

  • Feddersen, Berend Harke: Schleswig-Holsteinisches Künstler-Lexikon (Niebüll 2005)
  • Jensen, Jürgen: Kiel und die See in der Kunst und Bildreportage (Heide 2004)
  • Schulte-Wülwer, Ulrich: Malerei in Schleswig-Holstein (Heide 1989)