Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Kieler Wohnungsmarktkonzept 2007/2013

Die Landeshauptstadt Kiel hat das Kieler Wohnungsmarktkonzept 2007 durch das unabhängige Beratungsinstitut GEWOS aus Hamburg erstellen lassen. Es enthält zahlreiche Empfehlungen und richtet sich an eine Vielzahl von Akteuren. Allen voran die Wohnungswirtschaft, die Politik und die Verwaltung.

3-D Visualisierung: Gisbert Jungermann. Modell des Neubaus in der Rathausstraße
3-D Visualisierung: Gisbert Jungermann.
Modell des Neubaus in der Rathausstraße 

Ein Arbeitskreis, dem Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung, der Wohnungswirtschaft, des Kieler Mietervereins, des Beirates für Seniorinnen und Senioren, der KiWi und des Innenministeriums angehörten, hat die Konzeption begleitet; die örtliche Wohnungswirtschaft hat das Konzept auch in finanzieller Hinsicht unterstützt.

Im Rahmen des Wohnungsmarktkonzeptes hat GEWOS

  • die bisherige Wohnungsmarktentwicklung Kiels gesamtstädtisch und auf Ebene der Stadtteile analysiert,
  • die zukünftige Wohnungsmarktentwicklung für die Gesamtstadt und die Stadtteile prognostiziert,
  • die Stadtteile auf Basis einer Stärken-Schwächen-Analyse bezüglich ihrer wohnungsmarktbezogenen Handlungsbedarfe und Potenziale bewertet und typisiert (Gebietstypen),
  • die Analyse- und Prognoseergebnisse mit den strategischen Zielen der Landeshauptstadt Kiel abgeglichen und spezifische Leitziele für das Wohnungsmarktkonzept abgeleitet,
  • gesamtstädtische sowie stadtteilspezifische Handlungsbedarfe ermittelt sowie Handlungsempfehlungen erarbeitet,
  • Stadtteilprofile und Handlungsempfehlungen für alle 30 Kieler Stadtteile erstellt,
  • spezifische Handlungskonzepte und Maßnahmen für sechs Schwerpunktgebiete bzw. ausgesuchte Stadtteile (Düsternbrook, Hasseldiekdamm, Pries, Friedrichsort, Schilksee, Südfriedhof),
  • Vertiefungsuntersuchungen zu den Soziale Stadt-Gebieten Gaarden-Ost und Mettenhof erstellt.    

Im Jahr 2013 wurde das Kieler Wohnungsmarktkonzept 2007 durch das GEWOS Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung GmbH, Hamburg fortgeschrieben. Im Rahmen der Fortschreibung hat GEWOS neben den aktualisierten Daten/Entwicklungen die Handlungsfelder „Studentisches Wohnen“ und „preisgünstiges Wohnen“ besonders analysiert und entsprechende Handlungsempfehlungen ausgesprochen.

Das Kieler Wohnungsmarktkonzept zum Herunterladen (pdf):

Analysen, Prognosen, Ziele und Handlungsempfehlungen, Teil 1 (11 MB)
Stadtteilprofile mit spezifischen Handlungsempfehlungen, Teil 2 (3 MB)
Die Kurzfassung des Kieler Wohnungsmarktkonzepts (700 KB)
Vertiefungsanalyse Gaarden
Vertiefungsanalyse Mettenhof
Fortschreibung 2013 ohne Stadtteilprofile
Stadtteile 2013 insgesamt
Zusammenfassung Fortschreibung 2013