Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Verhaltensregeln

Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt, wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, über eine ausreichende Versorgung für die Dauer der Reise.

Sind Sie ausreichend geimpft? Lassen Sie dies von ihrem Arzt prüfen und holen evtl. erforderliche Impfungen rechtzeitig nach.

Falls Sie für die Reise relevante Vorerkrankungen haben, sorgen Sie für eine ausreichende Dokumentation, damit der Schiffsarzt Sie gegebenenfalls bestmöglich therapieren kann.

Schützen Sie sich ausreichend vor Ansteckung bei einer Häufung infektiöser Erkrankungen an Bord.

Verlassen Sie einen Aufenthaltsort, wenn Sie dort bei einer Person Krankheitserscheinungen beobachten (z.B. Erbrechen und Durchfall). Die Keime können durch die Atemluft aufgenommen werden.

Melden Sie solche Beobachtungen dem Schiffspersonal.

Waschen Sie häufig Ihre Hände, besonders vor und nach dem Essen und nach dem Toilettengang.

Hierzu bietet unsere Übersichtsseite unter dem Punkt über die richtige Händehygiene und die Verhaltensregeln "Wir gegen Viren“ zur Vorbeugung vor Ansteckung nützliche Hinweise.

Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, genügend Flüssigkeit und nehmen Sie vor allem in Auslandshäfen nichts zu sich, von dem Sie denken, es könnte schlecht verträglich oder ungenügend gereinigt sein. Hier gilt der Tip:

Koch' es, schäl' es oder lass' es.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Reisemed-Experten.de.

Bedenken Sie die besonderen Bedürfnisse älterer Menschen oder von Säuglingen und Kleinkindern:

Sie sind anfälliger für Infektionen, haben ein erhöhtes Ruhebedürfnis und individuellere Bedürfnisse und Gewohnheiten, die auch auf Reisen berücksichtigt und vorbereitet werden sollten.

Krank vor der Reise?
Sollten Sie vor Antritt der Reise ernsthaft erkranken, fragen Sie bei Ihrem Reiseveranstalter nach einem eventuellen Alternativtermin, um gesundheitliche Komplikationen zu vermeiden.

Hierfür sollte im Vorwege eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen werden.

Suchen Sie Ihren Arzt auf, um herauszufinden, welche Risiken für Sie oder die Ansteckung Anderer bestehen.

Krank während der Reise?
Suchen Sie den Schiffsarzt auf und folgen Sie seinen Anweisungen. Eventuell benachrichtigen Sie ihn telefonisch, wenn es sich um eine ansteckende Krankheit handelt.

Lassen Sie sich ausreichend Zeit, wieder gesund zu werden, und nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich. Bleiben Sie bis zum Abklingen der Symptome in Ihrer Kabine.

Krank nach der Reise?
Sollten sie in den Tagen nach Ankunft Krankheitszeichen bei sich bemerken, denken Sie daran, Ihrem Arzt gegenüber Ihre zurückliegende Reise zu erwähnen.

Beispielsweise bei einer Infektion mit Legionellen, einem möglichen Trinkwasserkeim, treten die Krankheitszeichen oft erst Tage nach der Ankunft auf.

Sie werden beim Duschen eingeatmet und können eine schwere Lungenentzündung - die Legionellose - hervorrufen.