Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Gutes Feedback für ersten Tag der Demokratie

„Lügenpresse“ und Satire, Rassismus, Meinungsfreiheit und das Freihandelsabkommen TTIP –  brisante Themen wie diese fordern Einsatz für die gemeinsame Suche nach Lösungen. Sie beschäftigten auch die rund 300 Schüler und Schülerinnen des RBZ1 am „Tag der Demokratie“, der am 4. Juli 2016 zum ersten Mal stattfand. 

Schülerinnen und Schüler entdecken Rechte auf Mitbestimmung

Der Tag der Demokratie stand ganz im Zeichen demokratischer Bildung und fand bei den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Zuspruch.

Das gute Feedback zeigt das rege Interesse junger Menschen an der Beteiligung an gesellschaftspolitischen Diskussionen.

Die Eröffnungsrede von Dr. Christian Meyer-Heidemann, Schleswig-Holsteins Landesbeauftragter für politische Bildung, läutete ein vielseitiges Programm mit Vorträgen und Workshops ein.

Die Schule hatte das Programm in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung auf die Beine gestellt.

In mehr als 15 Workshops konnten sich die Schülerinnen und Schüler informieren und lebhaft und engagiert miteinander diskutieren.

Kinder- und Jugendbüro unterstützt Schulen bei Demokratieworkshops

Auch wir vom Kinder- und Jugendbüro haben diese Chance genutzt, um uns mit engagierten jungen Erwachsenen sowie Vertreterinnen und Vertretern der politischen Jugendorganisationen auszutauschen.

„Geht wählen, sagt was Euch stört und setzt Euch für Eure Interessen ein!"

Das waren die wichtigen Botschaften des Tages, die wir weiter tragen wollen. In diesem Sinne appellieren wir an Kiels weiterführende Schulen: Macht sowas doch auch mal.

Wir unterstützen Euch gern bei der Entwicklung und Durchführung von Workshops und Kursen zur Jugendpartizipation.