Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Kiel international

British Flag

Sovetsk - Ein Blick in die Wirtschaft

Sovetsk liegt am Zusammenfluss von Tilse und Memel an der litauischen Grenze und ist Teil des Oblast Kaliningrad. Das frühere Tilsit erhielt 1552 die Stadtrechte. Tilsit konnte sich im Laufe der Jahrhunderte gut entwickeln und wurde zweitgrößte Stadt Ostpreußens.

Bürgerhäuser in Sovetsk mit einem Denkmal im Vordergrund
Straßenansicht mit Bürgerhäusern

Schon im Jahr 1900 hatte die Stadt eine elektrische Straßenbahn und eine direkte Eisenbahnverbindung nach Königsberg (Kaliningrad). Die Einwohnerzahl stieg in dieser Zeit auf etwa 34.500. Seit 1946 trägt die nunmehr russische Stadt den Namen Sovetsk.

Die Grenzstadt war immer Handels- und Industriezentrum an einem Kreuzungspunkt wichtiger Handelswege. Sovetsk ist heute nach Kaliningrad der bedeutendste Industriestandort des Gebiets. Neben der traditionellen Papier- und Zellstoffindustrie finden sich hier bedeutende Betriebe der Textil- und Lebensmittelindustrie. Käse wird auch heute noch in der Stadt produziert, jedoch nicht mehr unter dem Traditionsnamen „Tilsiter“. Die Stadt verfügt über einen Flusshafen mit mehreren Werften.

Flagge (grün, weiß, rot) und das Wappen  der Stadt
Flagge und Wappen von Sovetsk

Ein prioritärer Entwicklungsbereich des Kaliningrader Gebiets -zu dem auch Sovetsk gehört- ist der Tourismus. Die erzielten Erfolge korrelieren mit den wirtschaftlichen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen. 

Sovetsk ist der wichtigste Straßengrenzübergang zwischen Russland und Litauen und ist damit Durchgangsort für die Route Kaliningrad - Vilnius.

 

 

Beispielhaft drei Wirtschaftsindikatoren für die Russische Föderation (2012): Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in US $ 13.764, Inflationsrate 6,6 Prozent, Arbeitslosenquote 5,7 Prozent

Weitere Informationen finden Sie hier.