Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Finanzielle Förderung

Für unter Dreijährige ist das Angebot der Tagespflege gleichrangig mit der Betreuung in einer Kindertageseinrichtung. Dies gilt ab einer Betreuungszeit von zehn Wochenstunden.

Die Landeshauptstadt Kiel fördert die Betreuung von Kieler Kindern unter einem Jahr in Tagespflege, wenn beide Eltern berufstätig sind, sich in Ausbildung oder einer Maßnahme zur Wiedereingliederung im Sinne des 2. Sozialgesetzbuches befinden. Die Förderung der Betreuung von Kindern über einem Jahr und unter drei Jahren wird aufgrund des Rechtsanspruches auf 25 Stunden pro Woche festgelegt oder erhöht sich entsprechend nach dem individuellen Bedarf zum Beispiel aufgrund der Berufstätigkeit der Eltern.

Ein Antrag auf Kindertagespflegegeld kann beim Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen gestellt werden.

Für Tagespflegepersonen bietet die Landeshauptstadt Kiel - neben fachlicher Beratung und Vermittlung von Kindern in Tagespflege - Fördermöglichkeiten in den Bereichen der Qualifizierung und Fortbildung.

Für freiberufliche Tagespflegepersonen gibt es Unterstützung und zum Teil begünstigende Sonderregelungen bei den Sozialversicherungen und der Einkommenssteuerberechnung.