Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Wann kommen Kinder in eine Pflegefamilie?

Auch in Kiel gibt es Kinder und Jugendliche, die außerhalb ihrer eigenen Familien leben müssen. Ihre Eltern sind aus den unterschiedlichsten Gründen zeitweise oder auch längerfristig nicht in der Lage, ihre Kinder zu versorgen und ihren Erziehungsauftrag zu erfüllen.

Zwei Jugs gucken um die Ecke
In Notsituationen können
Pflegefamilien für Kinder
und Jugendliche ein
wichtiger Zufluchtsort
sein. Foto pixelio.de
 
 
 

Kinder brauchen jedoch Erwachsene, die ihnen zur Seite stehen, ihnen Orientierung geben und sie beim Heranwachsen unterstützen. Diese wichtigen Aufgaben können Pflegeeltern wahrnehmen.

Niemand wird sich die Entscheidung leicht machen, Kinder außerhalb ihrer Familie aufwachsen zu lassen - am wenigsten die Eltern selbst. Leider gibt es immer wieder Lebenssituationen, die Menschen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringen.

Wirtschaftliche und soziale Krisen wie Arbeitslosigkeit, Verlust der Wohnung, Scheidung, Schulden, Invalidität, Krankheit, psychische Störungen oder auch Suchtprobleme können den Zusammenhalt in einer Familie gefährden. Insbesondere Kinder sind die Leidtragenden solcher Familienkrisen.

Häufen sich solche Probleme und ist das Wohl der Kinder in der eigenen Familie nicht mehr sichergestellt, wird für die Kinder  - meistens mit Zustimmung der Eltern - eine Pflegefamilie gesucht. Die Pflegeeltern sollen zu den Kindern eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen und ihnen die Unterstützung geben, die ihnen fehlt.