Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Verfügungsfonds Gaarden

Auf Grundlage der neuen Städtebauförderrichtlinien 2015 des Landes Schleswig-Holstein hat die Landeshauptstadt Kiel einen Verfügungsfonds für das Fördergebiet
Ostufer / Gaarden mit einer jährlichen Fördersumme von zurzeit 30.000 Euro eingerichtet.

Städtebaufördermittel des Programms Soziale Stadt finanzieren den Verfügungsfonds. Ein Ausschütten der Mittel ist nur möglich solange Fördermittel zur Verfügung stehen.

Die Mittel des Verfügungsfonds sollen Maßnahmen, Projekte oder auch Aktionen fördern, die die Entwicklung des Fördergebiets Ostufer / Gaarden unterstützen und zum Erreichen der im integrierten Entwicklungskonzept Kieler Ostufer festgelegten Ziele beitragen.

Der Verfügungsfonds dient dazu, den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Akteurinnen und  Akteuren vor Ort Mittel an die Hand zu geben, um Projekte zur für die Aufwertung des Stadtteils und ein besseres Leben eigenverantwortlich umzusetzen.

Der Fonds soll die Beteiligung und das Engagement der Bevölkerung unterstützen.

Anträge stellen

Sie möchten eine Förderung aus dem Verfügungsfonds beantragen?

Dann nutzen Sie bitte das Antragsformular. Sie können das Word-Dokument am Bildschirm ausfüllen, ausdrucken und dann beim Büro Soziale Stadt Gaarden,
Vinetaplatz 2, 24143 Kiel, abgeben.

Sollten Sie Fragen zu den Richtlinien oder der Antragsstellung haben, wenden Sie sich gerne an Anna Neugebauer als zuständige Stadtteilmanagerin.

Das Gremium Verfügungsfonds entscheidet in der jeweils kommenden Sitzung nach Ihrer persönlichen Vorstellung des Antrags über die Vergabe der Mittel.

Sitzungstermine finden Sie auf der Seite www.kieler-ostufer.de/gaardenfonds.

Die Landeshauptstadt Kiel und das Büro Soziale Stadt Gaarden freuen sich auf Ihre Projektideen.

  


Signets der Fördermittelgeber