Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Elektromobilität bei der Stadtverwaltung

Durch eine Kooperation von Stadtwerke Kiel, der Landeshauptstadt Kiel und StattAuto Kiel eG ist ein Elektrofahrzeug der Marke Renault Fluence nun verfügbar. Damit wird das nachhaltige Mobilitätskonzept, das die Landeshauptstadt Kiel seit Jahren vorantreibt, weiter verbessert. 

Elektroauto am Rathaus
Elektroauto am Rathaus

Der im Stadtwerke-Design gehaltene Fluence wurde in den Fuhrpark von StattAuto integriert, um das CarSharing-Konzept mit der Elektromobilität zu verknüpfen. Zum Laden des Renault Fluence steht an der StattAuto-Station auf dem Waisenhofparkplatz  eine Ladesäule zur Verfügung. Die Aufladung erfolgt mit Öko-Strom ohne CO2-Emissionen.

Im Rahmen der Klimaschutzanstrengungen der Landeshauptstadt Kiel und der Zertifizierung im European Energy Award (eea) ist 2010 ein umfangreiches energiepolitisches Arbeitsprogramm festgelegt worden. Ein Baustein ist dabei die Einführung der Elektromobilität bei der Landeshauptstadt Kiel. 
 

Ladesäule für Elektrofahrzeuge
Ladesäule

StattAuto eG bietet in Kiel und Lübeck die Möglichkeit an, Fahrzeuge unterschiedlicher Größe und Nutzung an verschiedenen Stationen zu mieten. So soll auch ohne eigenes Auto flexible Mobilität gewährleistet werden.

CarSharing-Stationen gibt es in Kiel unter anderem in der Stephan-Heinzel-Straße, am Blücherplatz und am Hauptbahnhof.