Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Naturschutz

Seewiesen in SchilkseeVirtuell wandern durch Kiels schöne Stadtnatur
Das Umweltschutzamt hat mediale Naturpfade für virtuelle Spaziergänge entwickelt, die an PC oder Smartphone einen Blick auf sehenswerte Landschafts- und Naturräume im Stadtgebiet ermöglichen.
Biene an einer BlüteWild- und Honigbienen sind gefährdet
Die Situation der Wild- wie auch der Honigbienen ist besorgniserregend schlecht. Deshalb gibt es den Kieler Aktionsplan zum Bienenschutz.

TeaserbildÖkologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD)
Die Freiwilligen im Einsatz für Natur und Umwelt übernehmen schwerpunktmäßig Aufgaben, die überwiegend in der freien Natur bei Wind und Wetter zu erledigen sind. Der ÖBFD beginnt in der Regel zum 1. August und dauert zwölf Monate.
HeckenschnittHeckenschnitt
Hecken, Gebüsche und Bäume haben für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten große Bedeutung als Lebensraum. Aus diesem Grunde ist es vom 1. März bis 30. September in Deutschland grundsätzlich verboten, Bäume, Knicks, Hecken zu beseitigen.

Falckensteiner StrandStrände - wichtiger Lebensraum
Die Strände sind wichtige Lebensräume für Flora und Fauna am Wasser und auch ein viel genutzter und wunderschöner Erholungsraum für die Kieler Bevölkerung.
Seetiere unter WasserLebensraum Kieler Förde
Auch die Förde ist ein sensibles Ökosystem. Über ihre Artenvielfalt informiert das Faltblatt „Marine Lebensräume in Kiel - die Kieler Förde“ zur Unterwasserwelt.