Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Viele Vorteile

Versorgungssicherheit:

Die Sonne ist nach menschlichem Maßstab eine unerschöpfliche Energiequelle und sie steht fast überall zur Verfügung. Abhängigkeiten von politischen Entwicklungen wie bei den Energieträgern Öl und Erdgas sind nicht gegeben.
Die Sonne strahlt jährlich mehr als die 15.000-fache Menge der in diesem Zeitraum vom Menschen benötigten Energie als Strahlungsenergie auf die Erde. Die jährliche mittlere Sonneneinstrahlung liegt bei rund 1.000 kWh pro m², dies entspricht einem Energiegehalt von rund 100 Litern Öl.

Sauber in jeder Hinsicht:

Bei der Solarstromerzeugung selbst entstehen keinerlei Emissionen. Während der Lebensdauer der Anlagen wird ca. 10 mal mehr Strom produziert, als für die Herstellung der Solarmodule verbraucht wurde.
Gegenüber der Stromerzeugung mit fossilen Brennstoffen wird die Umwelt pro kWh Solarstrom um 813 g CO2 entlastet.

Solarstrom ist bezahlbar und wirtschaftlich:

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) garantiert Ihnen eine Vergütung Ihres solar erzeugten Stroms für 20 Jahre. Zusätzlich erhalten Solarstromerzeuger im Stadtgebiet Kiel von den Stadtwerken Kiel AG einen Zuschuss. Damit erzeugen Sie kostendeckend bzw. mit einer kleinen Rendite Solarstrom.

Solarenergie wirkt als Wirtschaftsmotor:

Solaranlagen werden von örtlichen Handwerksbetrieben installiert, deutsche Solartechnik nimmt weltweit einen Spitzenrang ein und verfügt über ein hohes Exportpotenzial. Über 30.000 Menschen arbeiten bereits in der deutschen Solarbranche.
Während für den Import fossiler Energieträger immer mehr Geld aus Deutschland abfließt, verbleibt bei der Solarstromerzeugung der überwiegende Teil der Wertschöpfung im Inland. 

Banner  der Klimaschutzstadt Kiel
Hier Bildunterschrift eintragen