Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Umweltschutzfonds Kiel

Finanzielle Förderung von Umweltmaßnahmen

Viele Umweltschutzgruppen und Einzelpersonen in unserer Stadt engagieren sich in ihrer Freizeit für die Umwelt und tragen dazu bei, dass ihr wieder mehr Platz eingeräumt wird. Die Umsetzung von Maßnahmen verursacht oftmals auch Kosten, die die Spielräume derjenigen, die einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz in unserer Stadt leisten wollen, übersteigen.

Logo Kieler Umweltschutzfonds

Aus diesem Grund wurde 1993 der Umweltschutzfonds der Landeshauptstadt Kiel gegründet, der Kielerinnen und Kieler finanziell bei der Umsetzung von Maßnahmen für den Umweltschutz unterstützt. Anträge auf Förderung können aber nicht nur Umweltvereine und -verbände, sondern auch Sportvereine, Kleingruppen wie Kinderhorte oder Einzelpersonen, die Projekte im Umweltbereich durchführen, stellen. Umweltgerechte Verbesserungen können zum Beispiel technische Umrüstungen zum Energieeinsparen bei Heizung und Wasser in Sportvereinen oder die Begrünung der Außenanlagen oder des Hinterhofes eines Vereinsgebäudes sein.

Gegenstand der Fördermaßnahmen sollen in erster Linie konkrete Umweltverbesserungen oder praktische Aktivitäten sein, die die vorhandenen Umweltbeeinträchtigungen nachhaltig verbessern. Neben Maßnahmen zum Naturschutz und zur Landschaftspflege sind zum Beispiel auch Projekte zur Verbesserung des Umweltbewusstseins, Projekte der Umwelttechnologie und Projekte zur Energieeinsparung förderungswürdig.

Die genauen Förderungsrichtlinien finden Sie hier als PDF-Dokument.

Anträge & Kontakt

Anträge auf Gewährung von Zuschüssen sind formlos schriftlich zu stellen bei der

Landeshauptstadt Kiel
Umweltschutzamt
Postfach 1152
24099 Kiel
Telefon 0431 / 901-3773
Fax 0431 / 901-63780
E-Mail sylvia.schoel@kiel.de