Landeshauptstadt Kiel Wappen der Landeshauptstadt Kiel

Ausbau Boelckestraße und Schusterkrug

Seit Jahren ist ein Umbau für den Straßenzug als Teil der Kreisstraße 5 aus verschiedenen Gründen anzugehen. Der Straßenaufbau ist erneuerungsbedürftig. Im gesamten Straßenzug fehlen ausreichend dimensionierte Fuß- und Radverkehrsanlagen, barrierefreie Querungs-hilfen und Bushaltestellen.

Der Straßenzug ist wichtiger Schulweg und Teil der Veloroute 5 mit Alltags- sowie touristischer Bedeutung. Es gilt, die Straße als Hauptzufahrt und bedeutende ÖPNV-Achse nach Friedrichsort und Haupterschließung des MFG-5-Geländes funktionsfähig zu halten und zu stärken. 

Boelckestraße
Der heutige Zustand der Boelckestraße

Die Planung sieht die notwendige Grunderneuerung der Fahrbahn und (Wieder-)Herstellung vor. Es soll darüber hinaus in der Boelckestraße ein kombinierter Geh- und Radweg in angemessener Breite von 3,50 Metern entstehen.

Um die vorhandene Allee dabei zu erhalten, wird der Weg südlich außerhalb der Baumreihe geführt. Der Schusterkrug soll wegen der angrenzenden Bebauung, der Schule und der dort stärker genutzten Bushaltestellen eine eigenständige Radverkehrsanlage erhalten in Form eines drei Meter breiten Zweirichtungsradweges auf der Südseite.

Plan:  Regelquerschnitt Boelckestraße
Plan:  Regelquerschnitt Boelckestraße

Vorlage Bauausschuss März 2013
Lageplan Abschnitt 1
Lageplan Abschnitt 2
Lageplan Abschnitt 3

Im Schusterkrug werden an mehreren Stellen Querungshilfen mit Mittelinseln geschaffen. Die Bushaltstellen im Bereich Flughafeneinfahrt und Schusterkrug werden erneuert.

Die neuen Straßenflächen werden barrierefrei hergerichtet. Die Ampeln bleiben erhalten.

Die heute vorhandene Lücke in der Geh- und Radwegeführung parallel zur B 503 in Richtung Holtenau und Innenstadt wird mittels eines kombinierten Geh- und Radweges mit eriner Breite von drei Metern geschlossen. Hierdurch werden Unterführungen und Umwege vermieden.