Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City
Volltextsuche innerhalb von www.kiel.de

Stellenausschreibung

Im Bürger- und Ordnungsamt der Landeshauptstadt Kiel – Abteilung „Allgemeine Gefahrenabwehr, Allgemeine Ordnungswidrigkeiten“ – ist zunächst befristet bis zum 14. August 2017 eine Planstelle

einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters

zu besetzen. Es ist geplant, die Stelle grundsätzlich unbefristet zu besetzen.

Die Planstelle ist nach Besoldungsgruppe A 10 SHBesG – Stadtoberinspektor/in - bzw. nach der Entgeltgruppe 9b TVöD ausgewiesen. Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber ist gleichzeitig Abwesenheitsvertreterin/Abwesenheitsvertreter der Sachbereichsleitung. Die Planstelle ist unter der Voraussetzung der ganztägigen Besetzung teilbar.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehört insbesondere:

• Bearbeitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren
(Gewerbe-, Lebensmittel-, Waffen-, Bau-, Ausländer-, Umwelt-, Melde-, Schul-, Straßen- und Wege- und allg. Ordnungswidrigkeitenrecht):
- Sachverhalte ggf. weiter aufklären
- Anhörungen
- Beweise anfordern
- Owi-Tatbestände prüfen
- Schuldfrage klären
- Bußgeldbescheid oder Verwarngeld erlassen oder Verfahren einstellen
- auf Antrag Zahlungserleichterungen bewilligen
- Aufenthalte ermitteln und Erzwingungshaft beantragen
- Rechtsmittel bearbeiten: ggf. weiter ermitteln
- Verfahren einstellen, Bescheid ändern oder Fall an die Staatsanwaltschaft abgeben

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird insbesondere erwartet:
- Erfolgreiche Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe zwei, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (ehemals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst); Tariflich Beschäftigte müssen die zweite Angestelltenprüfung abgelegt haben
- Mind. 2-jährige Berufserfahrung
- Kenntnisse in der Standardsoftware (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)
- Bildschirmtauglichkeit

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Michael Steinicke, Tel. 0431/901-2181.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden unter Angabe der Ausschreibungsnummer 2017-10.5.1-0662 bis zum 05. Mai 2017 an die Landeshauptstadt Kiel, Personal- und Organisationsamt, Postfach 1152, 24099 Kiel, erbeten.