Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City
Volltextsuche innerhalb von www.kiel.de

Stellenausschreibung

Im Pressereferat der Landeshauptstadt Kiel ist zum 01. Oktober 2017 die Ausbildungsstelle

einer Volontärin / eines Volontärs in der Pressestelle

zu besetzen.

Das Volontariat dauert 24 Monate. Die Volontärin/der Volontär erhält Einblicke in die Abläufe im öffentlichen Dienst sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in einer öffentlichen Verwaltung. Vermittelt werden Mittel und Methoden der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zu den Aufgaben gehört das Schreiben von Pressemitteilungen, Reden und Grußworten, das Vorbereiten und Begleiten von Presseterminen, das Organisieren von Auskünften für die Medien und die Mitarbeit im Pressezentrum zur Kieler Woche. Darüber hinaus wird die Arbeit der Online-Redaktion (www.kiel.de) und der internen Kommunikation (Intranet, Mitarbeiterzeitung) unterstützt.
Die Arbeit in der Pressestelle bringt Dienste am Abend und am Wochenende, vor allem zur Kieler Woche, mit sich.
Es wird eine Volontariatsvergütung in Anlehnung an den Gehaltstarifvertrag für Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen gewährt.

Bewerber/innen müssen über ein abgeschlossenes Studium an einer Hochschule, Fachhochschule oder einem Fachinstitut verfügen. Außerdem werden journalistische Grundkenntnisse und -erfahrungen erwartet. Eine einschlägige journalistische Tätigkeit bei Zeitungen, Zeitschriften, Presseagenturen, Hörfunk, Fernsehen, Verlagen, an Bühnen oder in vergleichbaren Berufen ist wünschenswert. Fremdsprachenkenntnisse sowie Erfahrungen mit Sozialen Medien sind von Vorteil.
Da die Tätigkeit auch außerhalb der eigenen Diensträume ausgeübt wird, ist eine uneingeschränkte Beweglichkeit notwendig.

Für weitere Auskünfte steht Arne Gloy, Tel. 0431/901-2406, zur Verfügung.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Da die Tätigkeit auch außerhalb der eigenen Diensträume ausgeübt wird, ist eine uneingeschränkte Beweglichkeit notwendig.

Bewerbungen werden ausschließlich online bis zum 12. Mai 2017 auf www.kiel.de/rathaus/arbeitgeberin_stadt/ausbildung entgegengenommen.