Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City
Volltextsuche innerhalb von www.kiel.de
Ergebnisse
Gesamtergebnis
Wahlkreis 12 Kiel-Nord
Wahlkreis 13 Kiel-West
Wahlkreis 14 Kiel-Ost
Nächste Termine
Bundestagswahl
24. September 2017
Kommunalwahl
6. Mai 2018
Europawahl 2019

Wahlen & Abstimmungen

Vorläufiges Gesamtergebnis für das Kieler Stadtgebiet

184 von 184 Wahlbezirken in Kiel ausgezählt   ·  
Direkt gewählt Partei Zweitstimmen %
Wahlkreis 12: Torsten Albig (SPD)

Wahlkreis 13: Özlem Ünsal (SPD)

Wahlkreis 14: Bernd Heinemann (SPD)
CDU 28308 23.7
SPD 33220 27.8
GRÜNE 21923 18.3
FDP 12406 10.4
PIRATEN 1829 1.5
SSW 3798 3.2
LINKE 8579 7.2
FAMILIE 538 0.5
Freie Wähler 530 0.4
AfD 6284 5.3
LKR 362 0.3
PARTEI 1487 1.2
ZSH 261 0.2

Verteilung der Zweitstimmen

 


Wahl zum Schleswig-Holsteinischen Landtag am 7. Mai 2017

Am Sonntag, 7. Mai 2017 wählt Schleswig-Holstein seinen 19. Landtag. Die Wahllokale sind von 8 - 18 Uhr geöffnet.

In der Landeshauptstadt Kiel entscheiden rund 191.000 wahlberechtigte Kielerinnen und Kieler mit ihrer Stimmabgabe mit. Zur Landeshauptstadt Kiel gehören die
Landtagswahlkreise 12 Kiel-Nord, 13 Kiel-West und 14 Kiel-Ost.

Zur Landtagswahl hat jede*r Wahlberechtigte zwei Stimmen:

  • Mit der Erststimme wird die Wahlkreiskandidatin oder der Wahlkreiskandidat gewählt.
  • Mit der Zweitstimme wird die Landesliste einer Partei gewählt.
    Daraus ergibt sich die Sitzverteilung im Landtag.

Für den Landtag kandidieren in Schleswig-Holstein insgesamt 13 Parteien mit einer Landesliste. Für Kiel gibt es in den drei Landtagswahlkreisen jeweils neun beziehungsweise zehn Direktkandidat*innen.

Kreiswahlleiter ist Stadtrat Gerwin Stöcken. Zuständig für die Organisation ist der Bereich Wahlen und Abstimmungen im Bürger- und Ordnungsamt.

Im Wahllokal

Bitte bringen Sie Ihre Wahlbenachrichtigung und Ihren Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mit. Dies erleichtert die Arbeit der ehrenamtlichen Wahlvorstandsmitglieder.

Wenn Sie Ihre Wahlbenachrichtigung verloren haben, können Sie unter Vorlage Ihres Ausweises trotzdem wählen.

Sie dürfen nur einmal und nur persönlich wählen. Auf dem Stimmzettel kreuzen Sie persönlich und allein in der Wahlkabine 

  • in der linken Spalte Ihre Wunschkandidat*in für den Wahlkreis an,
  • in der rechten Spalte die von Ihnen gewünschte Landesliste einer Partei.

Falten Sie den Zettel noch in der Kabine, bevor Sie ihn dann beim Wahlvorstand in die Wahlurne einwerfen.

In Kiel liegen in den Wahlkabinen Kugelschreiber für die Stimmabgabe aus.

Um blinden oder sehbehinderten Menschen eine eigenständige Wahlteilnahme zu ermöglichen, ist in Absprache mit dem Blinden- und Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein die rechte obere Ecke des Stimmzettels abgeschnitten. Der Stimmzettel kann dann unter eine vom Verein ausgegebene Schablone gelegt werden, die bei der Stimmabgabe unterstützt.

Wer kann wählen?

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 Grundgesetz, die am Wahltag

• das 16. Lebensjahr vollendet haben
• seit mindestens sechs Wochen in Schleswig-Holstein gemeldet sind oder sich in Schleswig-Holstein sonst gewöhnlich aufhalten und keine Wohnung außerhalb des Landes haben sowie
• nicht infolge Richterspruchs vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Personen ohne festen Wohnsitz, die sich gewöhnlich in der Landeshauptstadt Kiel aufhalten, werden auf Antrag in das Wählerverzeichnis aufgenommen.

 

Die Kieler Wahlergebnisse finden Sie am Wahlabend live auf dieser Seite.


Wo ist mein Wahllokal?

Ausschnitt aus dem kiel.de-Stadtplan mit Wahllokal-Symbol
 
 
 

Das jeweilige Wahlgebäude ist auf Ihrer Wahlbenachrichtigung angegeben. Haben Sie diese verlegt, können Sie Ihren Wahlraum unter 0431 901-2371 erfragen oder einfach hier nachschauen:
 
Hier geht es zum Wahllokal-Finder im kiel.de-Stadtplan.

Benutzen Sie im Wahl-Stadtplan die Adresssuche in der linken Spalte. Die Karte springt dann direkt zum zugehörigen Wahllokal.

Informationen für Wahlvorstände

WahlurneLandtagswahl am 7. Mai: Infos für Wahlvorstände
Besondere Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Voraussetzung ist, dass Sie in Kiel gemeldet und mindestens 16 Jahre alt sind.