Landeshauptstadt Kiel Kiel.Sailing.City

Kultur- und Kreativwirtschaft

Kreativität, Kultur, Kunst im öffentlichen Raum - Schlagwörter, die mittlerweile nicht mehr wegzudenken sind, wenn es um die Entwicklung von Städten und Quartieren geht. Der Kultur- und Kreativwirtschaft wird immer mehr Bedeutung und Aufmerksamkeit zugeschrieben, gilt es doch, die Wettbewerbsfähigkeit von Städten zu stärken.

Die Verankerung der Kultur- und Kreativwirtschaft gehört zu den Aufgabengebieten des Wirtschaftsbüro Gaarden. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unseren laufenden und abgeschlossenen Projekten in diesem Bereich.

Erfassung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Kiel-Gaarden

Kiel-Gaarden ist - mehr als erwartet - ein beliebter Standort für Unternehmen und Kleinstunternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft. Das ist die zentrale Botschaft einer Untersuchung, die im Rahmen eines studentischen Praktikums im Wirtschaftsbüro Gaarden verfasst wurde.

Der Endbericht zu Kultur- und Kreativwirtschaft in Gaarden
Kultur- und Kreativwirtschaft in Gaarden

Der auf einer Online-Umfrage basierende Bericht gibt darüber hinaus einen aktuellen Überblick über die ansässigen Kultur- und Kreativbetriebe in Gaarden. Er wird ebenfalls in das städtische Projekt „Standortbezogene Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Landeshauptstadt Kiel“ einfließen.

 
Der Bericht und die dazugehörigen Anlagen können im Folgenden heruntergeladen werden:

Bericht "Erfassung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Gaarden"

Fragebogen an die Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft

Anschreiben an die Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft

 

Streetart

Neue Fassadengestaltung der Immobilie im Kirchenweg 37
Fassadengestaltung im Kirchenweg 37

Die Gestaltung von Fassaden mit Graffiti kann ein Instrument sein, das den Standort kreativ belebt. Ein Pilot-Projekt, das über das Wirtschaftsbüro Gaarden und die Initiative „Wohnwert Gaarden“ angestoßen wurde, ist die Gestaltung von Häuserfassaden und Stromkästen rund um den Kirchenweg.
 
SAT.1 Reginal-Beitrag vom 19. September 2016 

Kreative Zwischennutzung für den Leerstand

Das Wirtschaftsbüro Gaarden, der Künstlerverein K34 e.V. und das Wohnungsunternehmen Vonovia haben sich zusammengetan und in den ehemaligen Räumen der Gaardener Schlecker-Filiale am Vinetaplatz einen Raum für Kunst geschaffen.

Galerie K34 im ehemaligen Schlecker-Markt
Galerie K34 im ehemaligen Schlecker-Markt

Derzeit haben hier im Rahmen einer Zwischennutzung verschiedene Künstler/innen die Gelegenheit zur Ausstellung. Aktuelle Ausstellungstermine sowie entsprechende Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage des Künstlervereins K34 e.V. unter www.k34.org.

Gaardener Info-Schaufenster

Das Gaardener Info-Schaufenster ist ein Projekt des Wirtschaftsbüro Gaarden und wird unterstützt durch ehrenamtliches Engagement von zwei Gaardener Bürgern.

Das Gaardener Info-Schaufenster
Das Gaardener Info-Schaufenster

Unter dem Motto „Gaarden stellt sich vor“ bietet ein dauerhaft leerstehendes Schaufenster eines Gaardener Unternehmers, Gaardener Vereinen, Verbänden u.a. die Möglichkeit, auf ein Thema aufmerksam zu machen und für ein Projekt zu werben.

Das Wirtschaftsbüro Gaarden und das Büro Soziale Stadt Gaarden sind fester Bestandteil der Info-Flächen und informieren Gaardenerinnen und Gaardener über neue Projekte, Veranstaltungen und Schulungstermine oder freie Gewerbeflächen in Gaarden.

  


Signets der Fördermittelgeber